Kämpfst du noch alleine oder hast du schon einen Erfolgspartner?

Joggingschuhe_im_Schnee

Es ist Samstag, der 02.01.2014 und auf dem Programm steht joggen zu gehen. Ich öffne den Vorhang und sehe, dass es in Strömen regnet. Es ist grau und der Schnee taut.

Lege ich mich wieder ins warme Bett und verschiebe den Lauf auf schöneres Wetter? Vielleicht würde ich das tun, wenn ich ‘nur’ eine Verabredung mit mir selbst hätte. Aber ich habe eine Verabredung zum Laufen mit meinem Mann. Wieder ins Bett gehen ist nicht einmal eine Alternative, die mir in den Kopf kommt. Ausgemacht ist ausgemacht.

So geht es mir auch mit meinen Arbeitsprojekten. Es gibt nur noch wenige komplexe Projekte, die ich alleine anpacke. Statt dessen suche ich mir einen oder mehrere Kooperationspartner. Wir haben eine Vereinbarung, dass wir unsere Abgabetermine einhalten und das mache ich dann auch. Doch es ist nicht nur der eingehaltene Abgabetermin, der eine erfolgreiche Kooperation ausmacht. Sie muss mir mehr geben …. die Summe muss größer sein, als die einzelnen Komponenten.

Für mich ist es vor allem dieses Gefühl, an etwas beteiligt zu sein, das zu einem größeren Gut beiträgt. Ich bin raus aus meinem Kopf und fokussiere mich auf das gemeinsame Wohl und das gemeinsame Ziel.

No Comment

Post A Comment